Wie man den Hausverkauf gut abwickelt

  by    0   0

Ein Haus zu verkaufen ist gar nicht so einfach. Es muss sich nicht einmal um das Eigenheim handeln, an dem viele persönliche Dinge hängen, die es einem gefühlsmäßig erschweren auszuziehen und den objektiven Blick auf den Wert des Hauses verstellen.

Auch wenn man das Haus nicht selber bewohnt hat, sind viele Dinge zu beachten. Wenn Eigenbedarf nicht vorliegt, sollte eventuell geplant werden, das Haus bis zum Verkauf mieterfrei zu bekommen – es sei denn, es handelt sich um eine Immobilie mit mehreren Mietparteien, die als verlässliche Einkommensquelle gelten. Solche Häuser erwerben potentielle Käufer in der Regel nicht wegen Eigenbedarfs, sondern als Anlageobjekt.

Handelt es sich aber um ein Einfamilienhaus, so ist in der Regel eine Kündigung des Mieters ratsam. Denn ein Käufer ist nicht interessiert an Altlasten in Form überfälliger Renovierungen zu kaufen bzw. will sich eher ungern mit  lästigen Mietern herumschlagen.

Handelt es sich um das erste Haus, das man selber verkauft, so ist der Gang zum Immobilienmakler nahezulegen. Der Makler wird Ihnen sagen, was Sie beachten müssen und worauf es ankommt. Suchen Sie sich aber einen Makler, dessen Büro sich in der näheren Umgegend befindet und der sich mit dem Immobilienmarkt dort gut auskennt. Wohnen Sie in Bayern, aber der Makler in Hamburg war so billig, haben Sie am Ende Ihr Haus auch nach zwei Jahren noch nicht verkauft, weil der Makler die richtige Klientel nicht kennt. Erkundigen Sie sich in Ihrem Umfeld, welcher Makler in der Vergangenheit gute Arbeit geleistet hat.

Sie profitieren ganz sicher von seiner Erfahrung und lernen die kleinen Kniffe des Hausverkaufs. Das Abhängen persönlicher Bilder vor einem Besichtigungstermin mag einem bizarr vorkommen, weil es doch darum geht, die Vorstellung eines gemütlichen Heims zu simulieren, in der potentielle Käufer sich wiederfinden. Aber Bilder von anderen Familien stören nur. Man ergänzt das lieber im Geiste mit Bildern der eigenen Familie.

Dann sollte man das Mobiliar für Besichtigungstermine auch so umstellen oder reduzieren, dass möglichst vorteilhaft der Eindruck von Raum und Wohnlichkeit entsteht und der Blick nicht durch Unnötiges verstellt wird. Es gibt sogar einen speziellen Berufszweig, der hier hilft: der so-genannte Home-Stager, der Ihre vier Wände für das Publikum gewissermaßen in Szene setzt.

Was Sie absolut vor einem Besichtigungstermin vornehmen müssen, sind kleinere Reparaturen besonders die optischer Art – wie eine gesprungene Fliese auf dem Küchenfußboden. Diese kleinen Mängel zeitigen nämlich große Wirkung beim ersten Eindruck des Käufers. Es wäre ärgerlich, nur deswegen ein paar Tausend Euro im Kaufpreis runtergehen zu müssen.

Ob Sie nun bei den Besichtigungen dabei sein möchten oder nicht, dürfen Sie selber entscheiden. In der Regel wird abgeraten: ein Käufer unterhält sich meist freier mit einem Makler über eine Immobilie. Wenn Sie nicht dabei sind, sollten Sie mit dem Makler ausführlich die Stärken und Schwächen des Hauses diskutiert haben, damit er das Haus gut präsentieren kann und auf eventuelle unangenehme Fragen schon vorbereitet ist.

Erkundigen Sie sich bei Makler, Bank, Notar und ggfs. Rechtsanwalt genauestens über Fristen, Rechte und Pflichten beider Parteien. Das Geld für eine gute Beratung ist gut angelegt.


Related Posts

Gebäudereinigung ist ein Job für Profis

DailyShine_FensterreinigungDie Gebäudereinigung Dailyshine ist seit mehr als zehn Jahren ein verlässlicher Partner für Kunden in der Industrie, der öffentlichen Verwaltung, im Handel- und Dienstleistungssegment und auch für anspruchsvolle Privatpersonen. Mit einem Team von 190 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sorgen wir in München und Umgebung für Sauberkeit und Hygiene im Innen- und Außenbereich. Wir sind ein zertifizierter […]


READ MORE →

Immobilienmarktbericht München, Stadtteil Perlach 2012

CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), quality = 100Ramersdorf-Perlach bildet den Münchner Stadtbezirk 16 und liegt im Südosten der Landeshauptstadt München. Er besteht aus den beiden ehemaligen Gemeinden Ramersdorf und Perlach, sowie den beiden auf dem ehemaligen Gemeindegebiet Perlachs liegenden Stadtteilen Waldperlach und Neuperlach. Der Stadtbezirk zählt 100.845 Einwohner auf einer Fläche von 1.989,88 Hektar. Erste urkundliche Erwähnung um 790 als peralohc (pera […]


READ MORE →

Steigende Immobilienpreise in Wien – Der Markt boomt

CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), quality = 100Der Wiener Immobilienmarkt boomt weiter – die große Nachfrage nach Eigentumsobjekten und der gleichzeitige Rückgang von Angeboten führen zu einem Anstieg der Immobilienpreise. Währenddessen kann sich der Mietermarkt erholen. Im weltweiten Mietenvergleich liegt die Stadt auf Platz 42. Die Wiener Eigentumspreise sind 2011 im Vergleich zu 2010 um 9,2 Prozent gestiegen. Das Angebot von Eigentumswohnungen […]


READ MORE →

Preise für Kölner Wohnimmobilien drastisch gestiegen

CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), quality = 100Nachfrageüberhang am Kölner Immobilienmarkt: Der Markt für Gebrauchtimmobilien in Köln ist seit drei Jahren ordentlich in Bewegung. Hiermit folgt die Domstadt der Entwicklung, die auch in anderen deutschen Metropolen zu beobachten ist: Es gibt einen generationsübergreifenden Trend zur Rückkehr in die Stadt. Wohneigentum in innenstadtnahen Lagen wird stark nachgefragt und übertrifft das ohnehin schon knappe […]


READ MORE →

Nachhaltige Flachdachsanierung in Bamberg

151011Die Erfüllung hoher optischer Ansprüche und eine nachhaltige hinterlaufsichere Abdichtung verbindet die Flachdachsanierung mehrgeschossiger Wohnblöcke der Baugenossenschaft für den Stadt- und Landkreis Bamberg e.G. an der Hans-Böckler-Straße in Bamberg. Nachhaltigkeit, Qualität und Wirtschaftlichkeit zeichnen die Bauprojekte der Genossenschaft aus. Deshalb hat sie sich bei der Dachsanierung für die bewährte professionelle Arbeit des Abdichtungs- und Beschichtungsunternehmens […]


READ MORE →

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Back to Top