Hausratversicherungen übernehmen Sachschäden im Wohnbereich

  by    0   0

Eine Hausratversicherung schützt vor Kosten, die durch Schäden an Möbeln, weiteren Einrichtungsgegenständen oder Gütern entstehen, die sich in der Wohnung befinden oder zu ihr gehören. Dabei umfasst die Leistung nicht nur den finanziellen Ersatz für beschädigte oder zerstörte Dinge, sondern auch die Übernahme von Reparatur-, Aufräum- oder Entsorgungskosten, wie sie beispielsweise nach einem Wasser- oder Feuerschaden anfallen. Das Gebäude selbst ist durch die Hausratversicherung nicht versichert, hierzu ist der Abschluss einer maßgeschneiderten Gebäudeversicherung notwendig. Können jedoch der Versicherte oder dessen Familie durch Schäden oder Aufräumarbeiten vorübergehend ihre Wohnung nicht nutzen, kann die Hausratversicherung Kosten für die Unterbringung in einer Pension oder einem Hotel übernehmen. Grundsätzlich sind vor dem Abschluss einer Hausratversicherung Test und Vergleich verschiedener Versicherer ratsam, da sich die einzelnen Anbieter in Preis und Leistungsumfang unterscheiden. Unabhängige Versicherungsmakler, die alle verfügbaren Hausratversicherungen testen und sich auch im kleingedruckten auskennen, können gezielt Hilfestellung beim Ausloten individueller Möglichkeiten leisten. Durch Anpassung der Versicherung an die jeweiligen Wohn- und Lebensumstände lässt sich umfassender Schutz zum günstigsten möglichen Preis erreichen.
Woraus sich die Kosten für eine Hausratversicherung berechnen
Wer nur die Grundelemente in Anspruch nehmen möchte, ist durch eine übliche Hausratversicherung schon recht gut geschützt: Schäden durch Feuer, Blitz, Leitungswasser und Hagel, aber auch durch Raub, Einbruch oder Vandalismus sind nebst Folgeschäden und Behebungskosten abgedeckt. Die Versicherung ersetzt in der Regel den Wiederbeschaffungswert. Die Übernahme von Elementar- und Überspannungsschäden oder der Ersatz gestohlener Fahrräder werden in der Regel als Zusatzoption angeboten, manchmal mit Selbstbeteiligung. Viele Gesellschaften bieten passgenaue Hausratversicherungen an, mit denen Unternehmer beispielsweise ihre Betriebsräume nur gegen Einbruch oder Wasserschäden versichern können. Wer einmal ein Gesamtpaket unterschrieben hat, kann dies nachträglich nicht reduzieren. Schneidet der aktuelle Anbieter beim Hausratversicherung Vergleich schlecht ab, kann vielfach nur der Wechsel helfen. Hierbei gibt es jedoch einiges zu beachten. Wer sicher gehen will, nichts zu übersehen, sollte sich vor der Kündigung von einem Experten beraten lassen. Unabhängige Versicherungsmakler, die keiner Gesellschaft, sondern nur ihren Kunden verpflichtet sind, können auch wenig bekannte, optionale Einschlüsse oder persönliche Verhandlungsmöglichkeiten bei Hausratversicherungen vergleichen, etwa die Bezahlung von Datenrettungen, Gutachten oder Rücktransporten nach schweren Sachschäden.


Related Posts

Tipps für den Privat-Verkäufer vom Immobilien-Profi

1372c2739ad6a1352ebde597ce8648d0fMangelnde Planung Häufig machen sich private Immobilienverkäufer nur wenige Gedanken über den eigentlichen Verkaufsprozess bevor sie das eigene Haus oder die eigene Wohnung an den Markt bringen. Dabei handelt es sich beim Immobilienverkauf um einen Vorgang von großer finanzieller Tragweite. Vermeiden Sie es daher “einfach mal einen Versuch” zu starten, sondern planen Sie den Verkauf […]


READ MORE →

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Back to Top